Gesundheit & Schoenheit
Health & Beauty
© Drogerie Pielhauer, Hildesheimer Str. 66, 30169 Hannover + Altenbekener Damm 26, 30173 Hannover, Inh. Ralf Pielhauer Tel.: 0511-804544 + 0511-880443, Fax: 0511-804546 Steuernummer: DE 115751115
Magnesium: Länger gesünder leben? Ein Leben in guter Gesundheit, das ist Lebensqualität; das kann ruhig etwas länger dauern. Leider sieht es mit dieser gesunden Lebensspanne in unserem Land gar nicht gut aus. In der Statistik der Welt- Gesundheitsorganisation der Uno nimmt Deutschland den katastrophalen 23. Platz ein. Bei uns sind die Lebenszeiten von Pflege, Hilflosigkeit und Siechtum besonders lang. Lebensqualität sieht anders aus. Das ist ein starker Kontrast z.B. zu Frankreich (3. Platz) und natürlich Japan (trotz "Fukushima"-1.Platz). Wenn wir die Uno-Statistik betrachten wird eines klar: da liegt noch viel mehr für uns alle drin! Gründe für die kurze gesunde deutsche Lebensphase? Sicher sind diese gravierenden Unterschiede nicht genetisch bedingt. Unter den Gründen fällt besonders die geringe Achtung der Qualität von Lebensmitteln in Deutschland besonders ins Auge. Wer kritiklos billig kauft, erleidet auf Dauer irreparable Schäden. Es ist gar nicht in erster Linie ein finanzielles Problem, man kann sich auch preiswert hochwertig ernähren. Alles kann allerdings auch die beste Ernährung nicht leisten. Ein Mangel an lebenswichtigen Substanzen (Vitalstoffen) ist ganz sicher weit verbreitet. Die Folgen dieses Mangels hat eine in diesem Jahr veröffentlichte deutsche Universitätsstudie erfreulich deutlich gemacht. Der Mangel an einer einzigen Substanz kann unser Leben deutlich verkürzen und beschwerlich machen. Die am 12 Juni 2011 veröffentlichte Studie der medizinischen Fakultät der Uni-Greifswalds wurde von keinem Pharmakonzern gesponsert. Diese Studie ist wirklich echte unabhängige Forschung (das ist leider eher selten). Über 4.000 Bürger Vorpommerns haben daran teilgenommen. Insgesamt wurden 38.075 Patientenjahre in dieser Studie verfolgt, im Schnitt jeder Patient 10,1 Jahre. Da kann man von einer soliden Grundlage bei dem Ergebnis dieser Studie ausgehen. Untersucht wurde auf die Substanz "M" ( Magnesium ) Alle Teilnehmer der Studie wurden auf ihren individuellen Pegel dieses Vitalstoffes "M" untersucht. Zusätzlich wurden die eingenommenen Medikamente erfasst. Über die ganze Laufzeit der Studie wurden alle eingetretenen insgesamt 417 Todesfälle festgehalten und den einzelnen Patientengruppen zugeordnet.  weiter Seite 2
Gesundheit & Schoenheit
 Health & Beauty