Gesundheit & Schoenheit
Health & Beauty
© Drogerie Pielhauer, Hildesheimer Str. 66, 30169 Hannover + Altenbekener Damm 26, 30173 Hannover, Inh. Ralf Pielhauer Tel.: 0511-804544 + 0511-880443, Fax: 0511-804546 Steuernummer: DE 115751115
Eine kleine Kosmetik-Geschichte Wenn man sich über etliche Jahrzehnte mit Hautpflege beschäftigt, kann man auf viele Erfahrungen zurück blicken. Im Rückblick ist es schon merkwürdig, wie sich kosmetische Pflege-Produkte so entwickelt haben. In den alten Zeiten, wenn wir einmal mehr als 1.000 Jahre zurück blicken, gab es nur „Naturkosmetik“; es wurden ausschließlich natürliche Rohstoffe verarbeitet. Dann kam im 20. Jahrhundert der Siegeszug der Petrochemie. Das erste berühmte Produkt, noch heute in aller Munde, die Nivea-Creme (1911). In den 50er und 60er Jahren haben fast alle Hersteller sich bei der Petrochemie bedient. Die beliebten „Kräuter-Kosmetiken“ der 60er Jahre (Hildegard Braukmann BRD, Charlotte Meentzen DDR) brachten Pflanzenextrakte wieder in die Kosmetik, allerdings noch mit petrochemischen Komponenten. Konsequente Naturkosmetik sieht heute anders aus. Moderne Naturkosmetik ist eine junge Geschichte In Deutschland begann es 1935 mit Rosel Heim, kurz darauf (1936) kam Annemarie Börlind hinzu. Die Entwicklung dieser beiden Marken ist sehr unterschiedlich verlaufen. Annemarie Börlind ist heute eine Top-Marke in der modernen Naturkosmetik mit einem sehr umfangreichen Programm. Rosel Heim ging in der Sans-Soucis Kosmetik auf. Die alten Creme-Rezepturen der genialen Kosmetikerin Rosel Heim wurden das Herzstück der Sans Soucis Kosmetik. Über einige Jahrzehnte waren diese Produkte international sehr erfolgreich. Mit dem Tod des SansSoucis Inhabers Friedmann, der das Sortiment im Sinne von Rosel Heim weiter entwickelt hatte (Biodroga), begann eine neue Ära. Produkte wurden geändert, schließlich war die Familie Heim nicht bereit ihren guten Namen für überwiegend chemisch aufgebaute Produkte her zu geben. Sans Soucis erlebte Krisenjahre, phasenweise ging es abwärts, es kamen Übernahmen, sogar eine Insolvenz. Heute versucht man einen neuen Anfang; es wird sehr schwer werden. Ganz anders ging es mit Rosel Heim weiter. Vor 20 Jahren waren wir sehr unzufrieden Unzufrieden mit den Produkten, die uns die Kosmetik- Industrie lieferte. Die großen Kosmetikmarken arbeiteten mit Inhaltsstoffen, bei denen Nebenwirkungen, bis zu Hautschäden zu befürchten waren. Es wurden massiv Konservierungsstoffe zugesetzt; mit Siliconen und Paraffinen wurden Substanzen auf die Haut gebracht, die unserer Haut regelrecht „die Luft nehmen können“. Andere Wirkstoffe ermöglichten zwar eindrucksvolle Effekte, langfristig waren erhebliche Nebenwirkungen zu befürchten. Diese Probleme bei vielen Produkten waren von Elizabeth Arden, Marbert, Kanebo, Lancome, Shiseido usw. in unterschiedlichem Maße ein Problem.    weiter auf Seite 2
Gesundheit & Schoenheit
 Health & Beauty